SkiFIT

Ab auf die Piste

40 Prozent der Verletzungen bei Skiunfällen betreffen Knie, Unterschenkel und Fuß. Leider erwischt es oft die Menschen, die untrainiert und ohne sich vorher warm zu machen, auf die Piste gehen.

Doch wer schon vor Saisonstart fleißig ist, kann das Verletzungsrisiko senken.

Eben noch hinterm Schreibtisch, gleich darauf sausen Ski- und Snowboard-Fahrer die Pisten hinunter.

Am besten ist es, sich das ganze Jahr über sportlich fit zu halten. Jedoch sechs bis acht Wochen vor dem Start in den Winterurlaub sollte mit SkiFIT begonnen werden. Aber auch kurz vorher ist es nicht zu spät, den Körper auf kommende Belastungen einzustimmen. Gerade Untrainierte haben sonst auf der Piste ein hohes Verletzungsrisiko.

Damit Du gesund durch diese Zeit kommst, geben wir Dir gerne einige Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Kurz vor oder schon auf der Piste…natürlich noch ohne Ski an den Beinen:

Ganz wichtig ist das Aufwärmen: Auf der Stelle gehen oder laufen bringen den Kreislauf in Gang, die Muskeln werden durchblutet. Leichte Dehnübungen und Stretching helfen außerdem, die Funktion von Gelenken, Bändern und Sehnen zu verbessern. Sie halten dann besser höhere Belastungen aus. Die Arme geführt und ruhig Kreisen lassen, 10 Mal nach vorne und 10 Mal zurück, verteilt die die Flüssigkeit im Gelenk und schmiert die Schulter richtig. Gerne die Knie im Wechsel anziehen, wenn es der Ski-Anzug erlaubt auch bis zum Bauchnabel. Zum Schluss kannst Du noch 10 lockere Kniebeugen machen…und schon kann es losgehen.

Solltest Du Dich in Deinem Center auf die Saison vorbereiten wollen gibt es mehrere Möglichkeiten in Dein Training spezielle Übungen zu integrieren.

Seilspringen, Liegestützen oder langes Laufen dienen in erster Linie der Kondition. Zum Stärken der Gesäß-, Oberschenkel- und Rückenmuskulatur sind typische Skibewegungen sinnvoll: mit beiden Beinen in der Abfahrtshocke federn, Sprünge aus der Hocke. Hierzu findest Du höhere Boxen und Balance Pads um an Deinem Gleichgewicht zu arbeiten. Wenn Du Dir unsicher mit der Ausführung bist, stehen Dir unsere Flächentrainer gerne mit Tipps zur Seite.

Auch in unserem Kursangebot findest Du etwas für Deine Vorbereitung.

Kurse wie zum Beispiel: Core Xpress und POWER PLATE® Pure werden auf der Fläche angeboten.

Hier kannst Du Deine Körpermitte stärken.

Für mehr Kraft in den Beinen, Rücken und dem Gesäß ist unser IRON SYSTEM® Kursangebot genau das Richtige.

Du möchtest auch zu Hause etwas tun? Dann haben wir für Dich eine Übung, die sich perfekt in Deinen Alltag integrieren lässt.

Die Waden werden zum Beispiel trainiert, indem Du den Fuß auf eine Treppenstufe stellst und dann abwechselnd Hacken und Zehe nach oben ziehst. Auch kannst Du im Büro zwischendurch die Treppen in zügigem Tempo hoch und runter laufen. Das treibt die Herzfrequenz in die Höhe und trainiert Po und Beine.

Nach dem Muskeltraining heißt es Entspannen und Regenerieren: Auf den Rücken legen, Augen schließen und die strapazierte Muskulatur vorsichtig ausmobilisieren. Eine warme Dusche, ein Saunagang oder auch eine kühle Saftschorle leiten die Entspannung ein. Damit das Herz-Kreislauf-System und der Bewegungsapparat sich an die neuen Anforderungen gewöhnen können, sollte trotz Training gelten: Langsam anfangen und stetig steigern!